Die sechs wichtigsten Trends im Verpackungs­design 2020

Verpackungsdesigntrends gibt es natürlich auch 2020 wieder reichlich. Wir haben die sechs Trends zusammengestellt, die unserer Meinung nach entweder wirklich neu sind oder Wegweiser für längerfristige Entwicklungen sein dürften.

 

Verpackungsdesigntrend #1 – Storytelling

 
Wie kann es Marken gelingen, 2020 mit mehr als einer gut designten Verpackung die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu gewinnen? Wie in vielen anderen Bereichen der Kommunikation wird es immer wichtiger, mit der Verpackung eine Geschichte zu erzählen. Das baut eine echte Verbindung zum Kunden auf und schafft eine gemeinsame emotionale Ebene.
Vor allem in Onlineshops gewinnt dieser Trend zunehmend an Bedeutung. Da E-Commerce-Produkte nicht den Luxus haben, offline gesehen und berührt zu werden, müssen sie alles ihnen zur Verfügung Stehende nutzen, um über den Bildschirm eine Verbindung zur Zielgruppe aufzubauen – und das beginnt bei der Verpackung. Besonders interessant ist das zum Beispiel bei Abo-Boxen, die in regelmäßigen Abständen beim Kunden ankommen.
Die Story kann genutzt werden, um die Markengeschichte zu erzählen, auf intelligente Art und Weise die Produkteigenschaften zu interpretieren oder einfach einen unterhaltsamen Mehrwert zu bieten. Auf der Verpackung immer wieder Neues zu entdecken, verstärkt die Aufmerksamkeit für die Marke und vielleicht schon die Vorfreude auf den nächsten Kauf.
Hier geht es zu einer Weinverpackung, die Geschichte erzählt.
 
Flaschen von Artezan brewery

Quelle: Fuse Collective, Adrian Knopik, Joanna Kotas via Behance

 

DILI juice, Design von Matter

Quelle: matter., majd., Enas Abd Elrahman, Mohamed Abbas via Behance

 

Johnnie Walker Blue Label Special Edition

Quelle: Vero Escalante via Behance

 

Verpackungsdesigntrend #2 – Maximalismus

 
Minimalismus wird es im Verpackungsdesign immer geben, aber 2020 wird nicht das Jahr der einfach gehaltenen Verpackungen sein. Mit dem von Experten schon vor Corona erwarteten wirtschaftlichen Abschwung dürfte es einen Wechsel der Bedürfnisse aufseiten der Konsumenten geben: Sie sind auf der Suche nach einem Gefühl von Luxus, Überfluss und Extravaganz, gerade weil das im realen Leben nicht mehr ohne Weiteres möglich sein wird.
Maximalismus wird daher 2020 äußerst angesagt sein: Aufsehenerregende, äußerst detailreich gestaltete Verpackungen, bei denen wunderschöne Grafiken eine wichtige Rolle spielen, heben die Qualität des Produktes hervor. Das maximalistische Design bedient sich dabei intensiveren, kräftigeren Tönen aus einer eher dunklen Farbpalette
 
Teedosen, Design von Tiger Pan

Quelle: Tiger Pan 潘 虎 via Behance

 

Gin Flaschen von Michi Palma

Quelle: Michi Palma

 

Package Arcadia von Beekman 1802

Quelle: Maggie Enterrios via Behance

 

Verpackungsdesigntrend #3 – Nachhaltige Verpackungen

 
Schon seit Jahren geht der Trend weg von schlecht recycelbaren Verpackungen aus Verbundmaterialen. In Zeiten von Klimakrise und immer mehr Plastikmüll im Meer gewinnen nachhaltige, recycelbare Verpackungen aus Monomaterialen zunehmend an Bedeutung. Dieser vielleicht wichtigste aktuelle Trend wird von Kunden auch gefordert und honoriert.
Daher wirkt sich dieser Trend auch auf die Gestaltung aus. Die Nachhaltigkeit der Verpackung soll und darf zu erkennen sein. Das gilt im Hinblick auf Form, Materialien und Design. Man geht davon aus, dass einige kunststoffbasierte Verpackungen gegen Faltschachteln ausgetauscht werden und andere aus dünneren, neu entwickelten, flexiblen Materialen hergestellt werden. Intelligente Lösungen sind zum Teil wiederverwendbar, oder die Verpackung wird so weit reduziert, dass nur noch eine Banderole mit den wichtigsten Informationen zum Produkt übrig bleibt.
Designer stellt dies vor die Herausforderung, ihre Designstile angleichen zu müssen, um dieser Entwicklung gerecht werden zu können. Recycelbare Materialien sollen sichtbar bleiben und teilweise muss der Gestalter mit wenig Fläche auskommen. Aber auch die Designelemente sollen dem nachhaltigen Charakter entsprechen. Dazu wird die gesamte Bandbreite von Retro-Öko bis Modern genutzt.
 
Gießkannenförmiger Karton für Blumensamen

Quelle: Daniela Betz, Sophia Huber

 

Nüsse von Choco Frutas

Quelle: Maria Mordvintseva-Keeler via Behance

 

Packages MONSOON Shea

Quelle: Ayesha Umair via 99designs

 

Verpackungsdesigntrend #4 – Vintage

 
Ein Trend, der sich auch dieses Jahr halten wird, ist das Vintage Packaging Design. In unserer schnelllebigen Welt, in der alles immer neuer und besser sein muss, sehnen sich viele nach der Echtheit und Qualität von früher. Und das gilt eben auch für das Design von Verpackungen. Die Corona-Krise wird den Wunsch nach Geborgenheit und einer heilen Welt noch verstärken.
Diese Retro-Designs vermitteln ein Nostalgiegefühl „aus der guten alten Zeit“ und versprechen so langjähriges Bestehen am Markt, Tradition und Handwerksqualität. Häufig kommt Vintage Design bei Sondereditionen, Firmen- oder Produktjubiläen zum Einsatz, oft positionieren sich aber Marken auch von Anfang an mit Verpackungen im Vintage Design.
Typische Elemente sind alt anmutende Schriftarten, handgeschriebene Schriftzüge (Handlettering) oder solche, die zumindest so anmuten. Es werden altmodische grafische Elemente oder Etiketten und eher dunklere oder gedeckte Farben eingesetzt. Aber auch Materialien und Druckverfahren spielen eine Rolle. Recyceltes bzw. dezent getöntes Papier vermitteln an sich schon einen Vintage-Look, und die Andeutung einer schlechteren Druckqualität „wie früher“ verstärkt diesen Eindruck.
 
Packaging Herschel’s Coffee Co.

Quelle: Mustafa Akülker, Marka Network via Behance

 

tea boxes by Steven Smith

Quelle: Steven Smith Webseite

 

Faltschachteln aus Naturkarton

Quelle: Egger Druck + Medien

 

Verpackungsdesigntrend #5 – Schimmernde und holografische Verpackungen

 
Wie sehr oft entwickeln sich Designtrends auch aus neuen technischen Möglichkeiten und Verfahren. Einer davon sind schimmernde und holografische Verpackungen.
Verläufe sind ja schon seit Jahren ein Trend, und dieser kann nun durch schimmernde oder holografische Effekte verstärkt werden. Glänzende, mehrfarbige Metallfarben erzeugen den Eindruck von sich bewegenden oder verändernden Verläufen und entwickeln eine faszinierende Wirkung. Man fühlt sich angezogen und möchte das nicht Fassbare „begreifen“. Der Look wirkt oft sehr jugendlich und ist stark weiblich geprägt. In Kombination mit neutralen Farben wie Grau, Schwarz oder Weiß können die Elemente aber auch eine unkonventionelle, hochwertige Wirkung entfalten.
 
Kaffeeverpackung Beach Blend von Beco de Sol

Quelle: Daria V. via 99designs

 

Cosmetics packaging by Huntress

Quelle: Huntress ™ via 99designs

 

Eternal Equinox Cosmetics

Quelle: Laura Guardalabene Peters via Dribbble

 

Verpackungsdesigntrend #6 – Transparente Verpackungen

 
Ein Trend, der sich in diesem Jahr noch einmal verstärken und vor allem auf Glasbehältern oder anderen durchsichtigen Verpackungen zu finden sein wird. Viele Produkte im Bereich Food, vor allem Getränke, aber auch zum Beispiel Kosmetikprodukte haben ihre eigene Farbe, welche 2020 von den Marken genutzt und direkt für das Design eingesetzt wird. Bei Kartonverpackungen können großzügige Sichtfenster einen ähnlichen Effekt erzielen.
Oft wird dabei vor allem Weiß als Gestaltungsfarbe im Kontrast zur Farbe des Produkts. In diesem Jahr werden mehr Marken mit der Transparenz experimentieren, Designelemente transparenter Materialien übereinanderlegen, um Kontraste zu erzielen und diese Elemente gegenüber der Produktfarbe als ein Designmerkmal hervorzuheben.
Transparente Verpackungen bieten quasi eine Win-Win-Situation, da der Designprozess minimalistischer ausfällt und der Druck mittels weniger Druckfarben oder transparenter Sticker vereinfacht werden kann. Andererseits kann die Marke das Produkt in den Mittelpunkt rücken und muss nicht auf visuelles Interesse oder die entsprechende Wirkung verzichten. Im Gegenteil erzielt diese relativ neue Optik sogar erhöhte Aufmerksamkeit im Regal oder im Shop.
 
Flaschen von AllWellO Organic Cold-Pressed Juice

Quelle: devel00per via 99designs

 

Weinflasche mit transparentem Etikett

Quelle: my name is freedom via 99designs

 

Cold-brew Coffee von Wei Pantry

Quelle: DagDigi via 99designs